Bildeserie “Tapes”

Aufgenommen von Patrice Baunov mit einer Lomo Lubitel. Seine Bilder haben einen ganz speziellen Charme, sie bewegen sich an der Grenze zwischen Lomo, Street, Experimenten und vielem mehr. Das sagt Patrice zu seinen Bildern:

Gebtrieben durch meine Experimentierfreude, wollte ich meine Bilder ganz manuell manipulieren, jedoch nicht durch Filmmanipulation oder Nachbearbeitung, sondern während des Fotografierens selbst.
Angeregt vom Thema der Lichtbrechung habe ich mich gefragt, wie ich das Licht im Raum zwischen Linse und Film beeinflussen kann, um Effekte zu erzeugen, die das Bild verändern.
Als ideale Kamera für dieses Experiment hat sich meine LOMO Lubitel (TLR von 1953) erwiesen, da sie einen großen freien Raum eben genau zwischen Linse und Film hat; als Lichtbrechungsmaterial dient transparentes Klebeband. Geklebte Strukturen und eingeschlossene Luftbläschen sind gewollt, um möglichst viele Lichtstörungen zu erzeugen.
Das Zusammenspiel von Motiv, Strukturen und der Beeinflussung des Lichts erzeugt Fotografien, welche wie zerschnittene und wieder zusammengeklebte Erinnerungen an vergessene Träume wirken.
Und das faszinierende daran: all dies passiert in der Kamera.​

Mehr von Patrice gibt es auf Facebook, Instagram und seiner Lomography.de Seite