Die feine Isolette

Heute möchte ich Euch eine alte Dame vorstellen. Isolette heißt sie.

Agfa Isolette V 

AGFA Isolette v

Dafür dass sie schon um die 65  Jahre alt ist, sieht sie ganz schön fein aus. Recht edel würde ich sagen kommt sie daher.

Ich habe sie schon eine Weile und sie steht sonst in der Vitrine. Zu Unrecht wie ich wieder feststellte. Wenn Ihr auch eine Isolette besitzt, dann nichts wie raus damit! Film rein und schöne Motive suchen. Ihr werdet sehen die alte Dame hat sehr viel Charme.
Wenn Ihr keine besitzt dann schaut im Internet auf bekannte Versteigerungsportale. Die Preisspanne ist aber dort recht groß. Ich habe auch schon Isolette V gesehen für 150 Euro ( Bitte nicht kaufen ! )
Eine sehr gut erhaltene Kamera ist für ca. 20 – 30 € erhältlich.
Ich empfehle auch auf Flohmärkten zu schauen. Die Isolette gibt es dort auch schon ab 10 €. Vielleicht auch bei Euch in der Nähe in Photogeschäften mit analoge Kameras danach schauen. Die gibt es fast in jeder größeren Stadt. Dort könnt ihr die Kamera auch überprüfen.

Hier ein paar Eckdaten:

  • Hersteller: AGFA
  • Typ: Isolette V
  • Kameratyp: Balgenkamera/ Klappkamera/ Sucherkamera
  • Filmtyp: Rollfilm 120 ( 6×6 cm )
  • Baujahr: 1949-1952
  • Objektiv: AGFA Agnar f/4.5 / 85 mm
  • Verschluss: Vario ( 1/25, 1/50, 1/200, B )
  • Fokussierung: Manuell ( 0,90 m bis ∞ )
  • Belichtungsmessung: keine
  • Blitzschuh: vorhanden ohne Kontakte
  • Drahtauslöser
  • Stativanschluss

Doppelbelichtungen sind sehr einfach zu erstellen. Man transportiert den Film einfach nicht weiter. Einen Schieber vor dem Filmsichtfenster gibt es nicht. Wer sicher gehen möchte dass der Film von hinten Nicht durch das Fensterchen Licht abbekommt, muss es zukleben. Ausgelöst wird übrigens vorne am Objektiv in dem man den senkrechten Hebel nach unten drückt oder ggf. mit Drahtauslöser. Das V übrigens ist nicht römisch 5 sondern steht für „Vario“.

Ich hoffe ich konnte Euch für diese wunderschöne Kamera begeistern.
Hier einige Photos dazu. Allerdings sind die Photos auf 23 Jahre alte Filmmaterial aufgenommen worden !
Bilder wurden aufgenommen auf ORWO NP 20 ( 23  Jahre abgelaufen )

 

 

Alle Photos: Lucifer-Photography

Quelle: lippisches-kameramuseum


Über mich:

lucifer-photography
facebook

 

One Comment
  1. Das Schätzchen steht bei mir auch im Schrank. Wollte es immer mal ausprobieren, habe mich bisher aber nicht getraut. Und für 23 Jahre altes Material sehen ein paar der Bilder echt super aus!

Comments are closed.