Filmvorstellung: Fuji Superia 1600

Fuji Superia 1600 // Minolta Dynax 8000i

Fuji Superia 1600 // Minolta Dynax 8000i

 

Um euch die Wahl des passenden Filmes für eure Projekte etwas zu erleichtern möchten wir euch in nächster Zeit diverse Filme vorstellen und je ein paar Aufnahmen zeigen die mit diesen Filmen gemacht wurden. Der siebte Film in dieser Reihe ist der Fuji Superia 1600

Der Fuji Superia ist ein Höchstempfindlicher Farbnegativfilm mit ISO1600. Er ist hervorragend geeignet für Konzert oder Theateraufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen.

IMG_20160226_0016

Fuji Superia 1600 // Minolta Dynax 8000i

Filmfakten

Typ: Farb-Negativ-Film
ISO-Empfindlichkeit: ISO1600
Konfektionierung: Format 135
Bezugsquelle: z. B. Fotoimpex
Preis: ca. 10,50€ 135er

Fuji Superia 1600 // Minolta Dynax 8000i

Fuji Superia 1600 // Minolta Dynax 8000i

 

Pro/Contra

+ extrem hohe Lichtempfindlichkeit
+ verhältnismäßig geringes Korn
+ kommt mit LED-Licht wesentlich besser klar als jede Digitalkamera
– relativ teuer

IMG_20160226_0029

Fuji Superia 1600 // Minolta Dynax 8000i

 

IMG_20160226_0013-2

Fuji Superia 1600 // Minolta Dynax 8000i

 

Mehr von mir gibts hier zu sehen 😉
http://sieberphotoart.de/
http://facebook.com/sieberphotoart/

One Comment
  1. Der positiven Bewertung des Superia 1600 kann ich mich aus eigener langjähriger Erfahrung heraus nur anschließen. Ergänzend sei noch bemerkt, dass dieser Film auch über eine für diese Empfindlichkeit sehr hohe Schärfe und sehr gute Auflösung verfügt. Und durch die sogenannte „4th layer technology“ mit einem zusätzlichen, cyan-empfindlichen Farbschichtensystem ist auch die Farbwiedergabe bei Lichtquellen mit diskontinuierlichem Farbspektrum (z.B. bei Leuchtstofflampen) deutlich verbessert. Neben dem Superia 1600 verfügen auch der Superia X-Tra 800, Fuji Pro 400H und Pro 160NS über diese Technologie.

Comments are closed.