Gebleichte Erinnerungen

Wenn Ihr auch ab und zu mit Trennfilm z.B  FP 100 c fotografiert dann habt Ihr hoffentlich die Negative nicht entsorgt!

Man kann die Negative verarbeiten und anschließend scannen wie auch andere bekannte Negative wie  Kleinbild oder Mittelformat. Man muss sie allerdings erst als „Negativ“ sichtbar machen.

Wie das geht zeige ich Euch hier:

Ihr benötigt:

  • FP 100 c Negative
  • Glasplatte ( z.B aus Bilderrahmen )
  • Pinsel
  • Klebeband
  • Bleiche aus der Drogeriemarkt

 

20161027_220115

Bleiche

 

Das Negativ wird mit der Bildseite auf eine Glasplatte gelegt. Da die Negative auf beide Seiten schwarz sind müsst Ihr drauf achten dass auch wirklich die Bildseite unten liegt. Also die Rückseite muss oben liegen. Dann wird das Negativ rundherum mit Klebeband auf die Platte geklebt. Arbeitet sauber und wirklich nur am Rand kleben. Arbeitet am  besten irgendwo in der Küche oder im Badezimmer. Wenn das Negativ befestigt ist, macht Ihr die Flasche mit der Bleiche auf und gießt ein wenig ( etwa 5 ml Bleiche auf das Negativ. Bleiche ist in der Drogerie erhältlich und daher nicht lebensgefährlich. Trotzdem solltet Ihr drauf achten dass Ihr nichts auf die Haut bekommt. Ich trage Haushaltshandschuhe und eine Schutzbrille ( Baumarkt ) falls es mal beim pinseln etwas ins Auge spritzen sollte. Wenn  man ruhig arbeitet, passiert  eigentlich nichts.

Nun verteilt Ihr die Bleiche gleichmäßig mit dem Pinsel auf das Negativ. Immer sanfte gleichmäßige Bewegungen mit etwas Druck über das ganze Negativ-Rückseite. Ihr werden gleich sehen dass sich die schwarze Schicht löst und das Negativ freigelegt wird. Manchmal muss man ein wenig Bleiche nachgießen. Seid aber sparsam. Wenn alles freigelegt ist, dann entfernt Ihr vorsichtig die Klebebänder und spült das Negativ unter fließendem Wasser gründlich von BEIDEN Seiten ab. Die Bildseite müsst Ihr auch gründlich abwaschen. Dort ist eine leichte milchige Schicht. Sie lässt sich mit warmem Wasser leicht entfernen.

Anschließend zum trocknen die Negative aufhängen oder irgendwo aufrecht anlehnen.

Nun habt Ihr große Negative die wie gewohnt dann gescannt werden können.

img_20150807_0001

Polaroid 104 auf FP 100c

 

Mit FP 3000B ( S/W ) geht das leider nicht ganz so gut.

Viel Spaß beim ausprobieren 🙂

 

Über mich:
Lucifer Photography
Facebook

 

Merken