Kersten stellt sich vor…

Ich bin Kersten Glaser, 1992 geboren, gelernter Fotograf und beschäftige mich sowohl professionell als auch privat mit der Fotografie.

Selfie_KerstenAnfang 2010 landete eine Nikon D3000 in meinen Händen. Diese war meine erste richtige Kamera. Zu dieser Zeit ahnte ich noch nicht, dass mich die Fotografie eines Tages so faszinieren würde wie heute. Doch schon seit diesem Augenblick war ich ununterbrochen dabei, mein Wissen über dieses Handwerk zu erweitern und meine fotografische Ausrüstung zu verbessern.

Da ich mich schon immer für Geschichte interessiert habe und
weil alte Dinge sowie historische Verfahrenstechniken eine gewisse Faszination auf mich ausüben, dauerte es natürlich nicht lange, bis mich auch die analoge Fotografie in ihren Bann gezogen hat. Schnell empfand ich, dass besonders analoge Schwarz-Weiß Aufnahmen einen unvergleichbaren Charakter besitzen.

typenInzwischen entstehen die meisten meiner Aufnahmen auf Filmmaterial. Am liebsten arbeite ich mit bekannten, vollständig mechanischen Klassikern. Alle Negative werden von mir persönlich verarbeitet. Auch meine Vergrößerungen fertige ich in Handarbeit an. So bin ich komplett eigenhändig am Schaffensprozess beteiligt und kann dadurch die Fotografie so intensiv wie möglich erleben.

thefinaltouch
Die Möglichkeiten individueller Kreativität, die durch den Umfang der verschiedensten Materialien und Werkzeuge gewährleistet wird, sind schier grenzenlos. Alles was man erschafft ist ein absolutes Unikat. Die von mir erstrebten Ergebnisse auf handwerklicher Ebene zu erreichen, entspricht eher meinen Vorstellungen von Fotografie, als diese am Computer per
Mausklick zu erzeugen.

fussballspiel
Die analoge Fotografie kann man nicht mit Worten beschreiben. Sie ist nicht einfach nur ein Handwerk. Sie ist ein Gefühl, welches jeder für sich persönlich entdecken und definieren muss.

Mehr von mir:
kerstenglaser.de
Facebook
Instagram

 

 

2 Comments

Comments are closed.