Top 10: Falsche Annahmen über die analoge Fotografie

1. Es gibt keinen Film mehr oder er ist schwer zu bekommen.

Ich versteh nicht, warum sich dieses Gerücht so hardnäcking hält, wo man sich doch durch einen Besuch im nächsten Drogeriemarkt doch ganz einfach vom Gegenteil überzeugen kann. Filme bekommt man in jedem Rossmann, DM und Müller auch, wenn die dortige Auswahl nicht die größte ist. Am besten kauft man heute seinen Film, wie beinahe alles andere auch, im Internet oder man unterstütze den lokalen Einzelhandel und kauft im Foto-Fachgeschäft.

Isabel stellt sich vor….

Nach jahrelanger Knipserei kaufte ich mir 2005 von meinem ganzen Ersparten mit 14 Jahren eine digitale Spiegelreflexkamera. Mein Einstieg in die Fotografie und seitdem lässt sie mich nicht mehr los.
Zwei Jahre später kam ich auch zur analogen Fotografie. Vor allem in der heutigen schnelllebigen Zeit, in der ein Bild so schnell gemacht wie gelöscht ist, empfinde ich das Analoge als dauerhafter.