Thomas aus Österreich stellt sich vor…

Bereits in jungen Jahren war eins meiner Lieblingsspielzeuge die Olympus Spiegelreflexkamera meines Vaters. Dieser war darüber nicht sehr glücklich, also schenkte er mir irgendeine Schnappschusskamera aus Vollplastik. Später so etwa 2004 schließlich meine erste Digitalkamera eine Kodak Easyshare mit damals sensationellen 5 Megapixeln. Nachdem diese mir 2006 bei einem Kajakunfall draufging, folgten allerdings einige Jahre in denen ich kaum fotografierte bis ich mir 2012 schließlich meine erste digitale Spiegelreflexkamera zulegte.
2014 war das Jahr in dem ich dann die Analogfotografie wieder für mich entdeckte. Aus einer Laune heraus kaufte ich mir eine Kodak Retina Ib und da hat mich das Analogfieber gepackt. Sehr schnell begann ich selbst meine Filme zu entwickeln und Anfang dieses Jahres kam schließlich auch die eigene Dunkelkammer dazu.
Inzwischen fotografiere ich am liebsten mit einer Yashica FX-7 und einer Mamiya RB67.
Derzeit besuche ich die Fotoschule in Wien http://fotoschule.wien/

Ich freue mich auf eure Kommentare und Diskussionen mit euch.

Gut Licht
Thomas